Ungarische Literatur

Péter Esterházy: Harmonia Caelestis

Aus dem Ungarischen von Terézia Mora

Péter Esterházy ist der groβe Erneuerer der ungarischen Literatur, und sein Familienroman wurde schon kurz nach Erscheinen in Ungarn als ’Nationalepos’ begrüβt. Das Buch hat zwei Teile. Der erste Teil trägt den Untertitel ’Numerierte Sätze aus dem Leben der Familie Esterházy’ und ist ein Textmosaik aus Einzelgeschichten, Mythen und Legenden. Der zweite Teil ’Bekenntnisse einer Familie Esterházy’ erzählt die Geschichte der Aristokratenfamilie im 19. und 20. Jahrhundert. Das Historische ist dem Autor eine Goldgrube der Sprache und Bilderwelt, der glorreichen und komischen Anekdoten.

Auch von Péter Esterházy, in unserem Buchhandel erhältlich:

Eine Frau / Das Buch Hrabals / Rubens und die nichteuklidischen Weiber

 

Imre Kertész: Roman eines Schicksallosen

Literatur Nobelpreis 2002

Aus dem Ungarischen von Christina Viragh

Das bekannteste Werk des Autors, Roman eines Schicksallosen, erschien auf Ungarisch 1975.  Seitdem ist es in mehr als 40 Sprachen übersetzt worden. Die Verfilmung des Romans durch Lajos Koltai wurde einem internationalen Publikum im Wettbewerb der Berlinare 2005 präsentiert.

Was macht diesen Roman über Auschwitz und Buchenwald so anstöβig? Ist es der unschuldige und optimistische Ton des jüdischen Jungen, der seine Deportation als Aufbruch ins Unbekannte und die Ankunft in Auschwitz als groteskes Spektakel erzählt? Liegt die Blasphemie darin, dass er so bereitwillig die Logik der Lager erprobt – ein gelehriger Schüler, der seine Sache möglichst gut machen will? Oder sind es die schockierenden Antworten auf die Fragen eines wohlmeinenden Journalisten, den er auf der Straβe in Budapest trifft, kaum dass er aus Buchenwald zurückgekehrt ist?

Auch von Imre Kertész, in unserem Buchhandel erhältlich:

Dossier K. / Fiasko / Ich – ein anderer / Kaddisch für ein nicht geborenes Kind / Liquidation

 

Sándor Márai: Die Glut

Aus dem Ungarischen und mit einem Nachwort von Christina Viragh

Sándor Márai, 1900 in Kaschau (Kosice, heute Slowakei) geboren, lebte und studierte in verschiedenen europäischen Ländern, ehe er 1928 als Journalist nach Budapest zurückkehrte. Er verlieβ Ungarn 1948 aus politischen Gründen und ging 1952 in die USA, wo er, abgesehen von seinen Jahren in Italien, bis zu seinem Freitod 1989 lebte. Mit der Neuübersetzung des Romans ‚Die Glut‘ (1999) wurde Márai als einer der groβen Schriftsteller des 20. Jahrhunderts wiederentdeckt. Zuletzt erschien auf deutsch der Roman ‚Die Frauen von Ithaka‘.

Auch von Sándor Márai, in unserem Buchhandel erhältlich:

Das Vermächtnis der Eszter / Die Nacht vor der Scheidung / Ein Hund mit Charakter / Die jungen Rebellen / Die vier Jahreszeiten / Schule der Armen / Wandlungen einer Ehe 


Number of results: 18

Esterházy Péter: Harmonia Caelestis (német nyelven)

BERLIN VERLAG, 2004

Eine idyllische Familiensaga sollte man nicht erwarten, wenn der Schriftsteller Péter Esterházy die Erbschaft seines klingenden Namens -- "wer vermöchte all jene süßen Echos aufzuzählen" -- antritt.

Details

Price: 9 150 Ft

In stock
Expected delivery time is 1-2 days.

Kertész Imre: Liquidation (Felszámolás német nyelven)

ROWOHLT TASCHENBUCH VERLAG, 2005

Für den Verlagslektor Keserű wird zehn Jahre nach der Wende das "liquidation" betitelte Theaterstück, das er aus dem Nachlass seines Freundes B. gerettet hat, zum Gegenstand obsessiver Erinnerungsarbeit.

Details

Price: 4 075 Ft

In stock
Expected delivery time is 1-2 days.

Márai Sándor: Die jungen Rebellen (Zendülők német nyelven)

PIPER VERLAG GMBH, 2003

Während ihre Väter an der Front sind, ziehen sich die jungen Männer in ihre eigene Welt zurück, bis Mißtrauen, Eifersucht, Fatalismus und Resignation sie unwiederbringlich ins Leben hinaustreiben.

Details

Price: 3 275 Ft

In stock
Expected delivery time is 1-2 days.

Number of results: 18